Aktuelle Projekte

Jailhouse mindfulness – JVA Ravensburg

Im Juni startete die Kooperation der Achtsamen Schule mit den Sozialarbeiterinnen des Projektes „ZAP“ (Zukunft in Arbeit mit Perspektive) in der Justizvollzugsanstalt Ravensburg:

Angeboten werden Achtsamkeitsschulung und Yogakurse für Häftlinge.

Detaillierte Projektbeschreibung

„Die Notwendigkeit von unterschiedlichen Wegen, welche zur Entspannung und zur persönlichen Weiterentwicklung führen, sind hier im Strafvollzug besonders groß. Das Angebot von Achtsamkeitsübungen kombiniert mit Yoga findet breiten Anklang.

Max gelingt es durch seine zugewandte Haltung und Professionalität den Teilnehmern einen guten Zugang zu sich selbst zu ermöglichen. Diese Fähigkeiten, hinter Mauern erworben, können in Freiheit weiter ausgebaut werden.“

Sonja Kautt und Nora Siegel-Ness, Sozialarbeiterinnen im Projekt ZAP in der JVA Ravensburg

BergZeitYoga

Achtsamkeitspraxis, Yoga und Wandern in der wunderschönen Landschaft der Alpen…
Oft verlieren wir uns in den alltäglichen großen und kleinen Herausforderungen, vergessen über unseren Verpflichtungen für uns selber da zu sein, auf uns selbst zu achten. Daher möchte das Team der Achtsamen Schule seine Leidenschaft für die Achtsamkeitspraxis, Yoga und die Berge mit Euch teilen.

„Das BergZeitYoga-Wochenende hat mich komplett aus meinem Alltag geholt. Sich nur auf die Landschaft, das Wandern, das Yoga und auf den eigenen Körper und die eigene Seele zu konzentrieren, hat mich nachhaltig geprägt. 

Manuela V.

Welfen-Gymnasium Ravensburg

Seit Mai erlernen 87 Schüler der fünften Klassen zusammen mit ihren LehrerInnen die Praxis des achtsamen Gewahrseins.
Ziel des Projektes ist eine dauerhafte Etablierung der Achtsamkeit in Schulkultur und -profil des Welfen-Gymnasiums.

Detaillierte Projektbeschreibung

Homepage Welfen-Gymnasium

Durch Herrn Althammers einfühlsame Art und seine eigene gelebte Achtsamkeit gelingt es ihm sehr gut, die Kinder zu erreichen. Seine spielerische Einführung in die einzelnen Themenfelder macht es den Schülerinnen und Schülern einfach, sich auf die Übungen einzulassen und diese durchzuführen. Es ist erstaunlich mit anzusehen, wie ruhig und konzentriert eine ansonsten sehr lebhafte Klasse sein kann.

Schülerinnen und Schüler, die normalerweise nicht still sitzen können, sind voll dabei und es gelingt ihnen gut, sich auf sich selbst zu konzentrieren.“

Beate Zeigler (Schulsozialarbeit)

Gemeinschaftsschule Waldburg-Vogt

Alle Schüler der fünften, sechsten und siebten Klassen nehmen zusammen mit Kollegium und Schulleitung an den Achtsamkeitskursen teil.

Die Begleitung des Projektes durch die Achtsame Schule ist auf ein Jahr ausgelegt.
Die GMS Waldburg-Vogt entwickelt sich dabei zum Pilotprojekt der Achtsamen Schulen.

Detaillierte Projektbeschreibung

Homepage GMS Waldburg-Vogt

„Herr Althammer überzeugt durch sein authentisches Wesen. Seine Überzeugung, dass die Achtsamkeitspraxis einen positiven, optimistischen und bejahenden Zugang zum Leben eröffnet, macht es Schülern und Kollegen leicht, sich auf seine Inputs und Übungen einzulassen.

Sowohl die Kollegen als auch die Schüler profitieren für ihre jeweiligen Lebensbereiche von den Impulsen, die das Projekt „Achtsame Schule“ angestoßen hat. Durch Gespräche und Erzählungen der Beteiligten stellt sich heraus, dass die Übungen nachhaltig wirken und auch außerhalb der „Trainingszeiten“ angewendet werden.“

Sara Schmucker (stellvertretende Schulleitung)

Abgeschlossene Projekte

Kindergarten St.Konrad Berg

Ein Tagesworkshop mit dem Team des Kindergartens zum Thema:
„Achtsames Arbeiten – Vom Ich zum Du zum Wir“

  • Ich habe viele Anregungen bekommen, wie ich meinen anstrengenden Alltag bewältigen kann.   U. H.
  • Max Althammer konnte auf alle Themengebiete gut eingehen. Der Tag war flexibel gestaltet und Herr Althammer hat das Thema Achtsamkeit gut eingebracht und selbst verkörpert. Super!
  • Herr Althammer hat mir einen Weg mitgegeben, wie man im Alltag auf Achtsamkeit achten kann. Seit diesem Tag begegnen mir immer wieder Situationen im Alltag, an denen ich das neu Erlernte umsetze. Das hilft mir sehr! L. W.

Studienseminar Weingarten

Workshops für die Referendare im Rahmen des Orientierungsmoduls:
„Achtsamkeit im Lehrerberuf – Resilienz und Selbstregulation“

Herr Althammer hat informative, spannende und ausgesprochen praxisorientierte Workshops an unserem Studienseminar angeleitet. Unsere Referendare haben wichtige Einblicke in die Herausforderungen des Lehrerberufes erhalten und wie diese auf der Basis der Achtsamkeitspraxis konstruktiv und als Anlass für persönliches Wachstum begriffen und genutzt werden können. Wir freuen uns auf weitere Workshops!       

Prof. Franz Bek (stellvertretender Direktor)

Unsere Partner

Der Verein AKiJu e.V. will Kinder und Lehrende darin unterstützen Achtsamkeit in der Schule zu etablieren.
Der gemeinnützige Verein AKiJu ist verbunden mit dem MBSR-MBCT Verband Deutschland und stellt die Qualität des Angebotes und die Qualifikation der Achtsamkeitslehrer sicher.

Das Cosmopolitan Institute Heidelberg setzt seine Arbeits- und Förderungsschwerpunkte auf die Bereiche Bewusstsein, Bildung und Weltanschauung. Das Cosmopolitan Institute ist assoziiert mit dem Centre for Cosmopolitan Studies der Universität von St. Andrews.

Der Blog „DailyLama“ handelt vom Potenzial des menschlichen Geistes. Über diese bis heute schwer fassbare Dimension des Menschlichen wissen wir zumindest eines sicher: Unser Geist macht Veränderung möglich – heraus aus engen und schweren Verhältnissen, hin zu hellen und besseren Tagen. Darum geht es hier.

Wellengang ist eine Beratungspraxis für fundamentale Gelassenheit. Menschen, die in Alltag oder Beruf mehr leisten müssen als sie leisten können, finden hier Stressbewältigung durch Klarheit und Achtsamkeit.

Die Arbeit der „Achtsamen Schule“ wird gefördert durch:

Die Bildungsstiftung der Kreissparkasse Ravensburg fördert unsere Projekte an Welfen-Gymnasium und Gemeinschaftsschule Waldburg-Vogt.